Dr. Jürgen Rembold Stiftung
Dr. Jürgen Rembold Stiftung

Gruppe 48 startet Jugend-Lliteraturwettbewerb mit Förderpreis

Zum ersten Mal schreibt die "Gruppe 48 e.V." einen eigenen Literaturwettbewerb für Jugendliche und Jungautoren im Alter von 15 bis 35 Jahren aus.

Der Förderpreis ist mit insgesamt 3000 Euro dotiert.

Die Ausschreibung startet am 15. Mai und endet am 15. September 2020.
 

Der Wettbewerb wird vom Landschaftsverband Rheinland in Köln und der Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements unterstützt, die bereits den Literaturwettbewerb der Gruppe 48 für Prosa und Lyrik mit Preisgeldern fördert.
Der Sieger des Jugendliteraturwettbewerbs erhält 1200 Euro, hinzukommen drei Nominierungspreise von je 600 Euro.

 

Der Wettbewerb umfasst die Kategorien Lyrik und Prosa, analog zum bereits etablierten Literaturwettbewerb, der in gewohnter Form weiterläuft.

Eine neue Fachjury sucht die vier besten Beiträge der Nachwuchsautoren für das Wettbewerbsfinale aus. Sie besteht aus Birgit Rabisch (Juryvorsitz), Nima Bazrafkan, Dr. Reimer Boy Eilers (Nominierungspreisträger 2019), Prof. Dr. Edgar Hättich, Sven j. Olsson sowie Prof. Dr. Heidrun Zinecker.

Das Finale ist für den 16. Januar 2021 in der Theaterwerkstatt von Schloss Eulenbroich in Rösrath geplant. Dort werden die vier Jungautoren vor Publikum und Jury ihre Texte vortragen, die dann in geheimer Wahl den Sieger des Wettbewerbs ermitteln.

 

Die Finaltexte sowie eine Bestenauswahl der Bewerbungen sollen auch in eine Anthologie aufgenommen werden.

 

Interessierte können ihre Lyrik- oder Prosabeiträge gegen eine Teilnahmegebühr von fünf Euro einreichen, nähere Einzelheiten zu den Ausschreibungsmodalitäten gibt es auf der Webseite der Gruppe 48 e.V.

 

https://www.die-gruppe-48.net/Foerderpreis-2020

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Dr. Jürgen Rembold Stiftung