Dr. Jürgen Rembold Stiftung
Dr. Jürgen Rembold Stiftung

Bouleplatz in Hoffnungsthal wird weiter verschönert

Es geht weiter mit dem Boulplatz: Nach dem Sommerfest im Juli 2019 hat der Bouleplatz in Hoffnungsthal nun eine professionelle Einfassung bekommen, die am 28.08.2020 offiziell von Bürgermeister Marcus Mombauer und Stifter Dr. Jürgen Rembold eingeweiht wird.


Zur Umsetzung des Bouleplatzes gründeten engagierte Boule-Fans die Interessengemeinschaft (IG) Boule, die sich um die Pflege und Verwaltung des Platzes kümmert. Von dort kam auch die Idee, den Bouleplatz mit einer befestigten Umrandung weiter zu professionalisieren. Dies ist nun in Rekordgeschwindigkeit geschehen. Die neuen Randsteine wurden von der Rembold Stiftung finanziert und von Mitarbeitern der Stadt Rösrath pro bono verlegt.

Bereits im letzten Jahr hatten die Stadtwerke eine Platzbeleuchtung installiert und der Platz hatte ein Schild mit Spielregeln bekommen.
Die 10 mal 15 Meter große Spielfläche kann von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden. Die mit einer wasserdurchlässigen Grobsandschicht professionell errichtete Anlage bietet drei Spielbahnen, quer bespielt können sogar fünf Teams zeitgleich nach dem "Schweinchen" jagen.  


Der Bouleplatz ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Rösrath, die das Grundstück kostenlos zur Verfügung stellte, sowie der Rembold Stiftung und dem Bauunternehmen Hartenfels GmbH, die sich die Baukosten teilten.

Interessierte können sich nach wie vor formlos melden unter der neu eingerichteten Mailadresse: IG-Boule-Hoffnungsthal@web.de
____________________________

 

"Der Bouleplatz in Hoffnungsthal soll als neuer Treffpunkt das Miteinander im Ort beleben."
Dr. Jürgen Rembold anlässlich der Eröffnung im Januar 2019
 


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Dr. Jürgen Rembold Stiftung