Dr. Jürgen Rembold Stiftung
Dr. Jürgen Rembold Stiftung

Bouleplatz in Hoffnungsthal - Sommerfest und Schild mit Spieleregeln

Es geht weiter mit dem Boulplatz: Pünktlich zur Spielhochsaison veranstaltete die IG Boule am Samstag, 27. Juli 2019 mit großer Resonanz bei bestem Wetter ein Sommerfest, zu dem auch Bouleanfänger und Zuschauer zahlreich erschienen!
Rechtzeitig zum Fest hatten die Stadtwerke in Rekordgeschwindigkeit eine Platzbeleuchtung installiert. Der Platz hat außerdem ein Schild mit Spielregeln bekommen.
Um die Gestaltung und Aufstellung des Schildes haben sich Stifter Dr. Jürgen Rembold und das Bauunternehmen Hans Hartenfels GmbH gemeinsam gekümmert und die Finanzierung übernommen.

 

Die 10 mal 15 Meter große Spielfläche kann von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden. Die mit einer eingefassten, wasserdurchlässigen Grobsandschicht professionell errichtete Anlage bietet drei Spielbahnen, quer bespielt können sogar fünf Teams zeitgleich nach dem "Schweinchen" jagen.  

Interessierte können sich nach wie vor formlos melden unter der neu eingerichteten Mailadresse: IG-Boule-Hoffnungsthal@web.de
____________________________

 

"Der Bouleplatz in Hoffnungsthal soll als neuer Treffpunkt das Miteinander im Ort beleben."
Dr. Jürgen Rembold anlässlich der Eröffnung im Januar 2019
 

Den Beweis, dass Boule spielen zu jeder Jahreszeit  Spaß macht, haben  der Rösrather Bürgermeister Marcus Mombauer, Stifter Dr. Jürgen Rembold, Bauunternehmer Andreas Hartenfels und begeisterte Fans der neu gegründeten Interessengemeinschaft Boule bei strahlendem Sonnenschein und klirrender Kälte mitten im Januar angetreten. Anlass für die ersten gut gelaunten Wurfversuche war die offizielle Einweihung des Bouleplatzes in Hoffnungsthal im Park hinter dem Rathaus.
Nach eingehender Prüfung der Bodenverhältnisse stellte die Stadt das Grundstück im Park kostenlos zur Verfügung, die Baukosten teilten sich die Rembold Stiftung und die Hartenfels GmbH.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Dr. Jürgen Rembold Stiftung