Dr. Jürgen Rembold Stiftung
Dr. Jürgen Rembold Stiftung

bagfa Ideenwettbewerb

  •  „Wir wollten schon lange einmal…“
  •  „Wir müssten endlich…“
  • „Wenn wir das Geld hätten, könnten wir…“

Freiwilligenagenturen wissen selbst am besten Bescheid über das, was sie benötigen – und das passt leider oft nicht in starre Förderstrukturen. So geht viel Energie dabei verloren, die eigenen Ideen „passend“ zu machen für ein Förderprogramm oder eine Ausschreibung, die eigentlich doch nicht so richtig passt. Energie, die besser in der Förderung des Engagements der Bürgerinnen und Bürger vor Ort aufgehoben wäre.

 

Unter dem Motto „Wünsch Dir was“ vergibt die Dr. Jürgen Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements deshalb erstmals einen "Engagementförderpreis"  exklusiv für Freiwilligenagenturen, die Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa) sind.


Der Name ist Programm: Der Preis fördert unbürokratisch die Umsetzung von Ideen der Freiwilligenagenturen dazu, wie sie zum Beispiel bekannter werden oder wie sie ihr Kerngeschäft, die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, stärken.

 

Die Rembold Stiftung vergibt in diesem Jahr erstmalig exklusiv bis zu insgesamt 10.000 Euro an Freiwilligenagenturen.

Die maximale Einzelförderung beträgt 3.000 Euro.

 

Nach Ende der Bewerbungsphase für den „Engagementförderpreis“ steht fest, dass sich insgesamt 32 Freiwilligenagenturen mit 34 Wünschen auf den Preis beworben haben. Das ist die höchste Anzahl an Bewerbungen auf einen Preis der bagfa seit rund 10 Jahren! Die Idee, einen Preis sehr niedrigschwellig auszuschreiben und die Freiwilligenagenturen als Experten in eigener Sache ernst zu nehmen,  ist gut angekommen.

 

Die Preisverleihung findet am 18. Oktober in Augsburg statt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Dr. Jürgen Rembold Stiftung